Home arrow Glossar  
 

Home
Über mich
Praxis
Galerie
Herbarium
Kursangebot
Links
Suche
Glossar
Kontakt
Impressum
Rechtliches

Glossar Kurzfassung ohne Bilder

Die Kurzversion der Begriffserklärungen, ohne Bilder für schnelle Ladezeiten.


Sie können nach Einträgen suchen.

beginnt mit enthält entspricht genau
Glossar betrachten

Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z | Ö


A
Es sind 24 Einträge im Glossar.
Seiten: 1 2 »
Begriff Definition
AbleitungsmittelMedikament zur äußerlichen Anwendung, dessen reizende Inhaltsstoffe eine Rötung an jener Stelle verursachen, auf der sie aufgetragen werden. Die gesteigerte Durchblutung soll eine Abschwellung der darunter liegenden Organe bewirken.
 
AbschwellendMittel, das eine Schwellung lindert oder zum Verschwinden bringt.
 
Aderlass (kurz)

(=Phelbotomie)
Alte Heilmethode, Abnahme von Blut aus einer Vene, die bereits im Altertum häufig verwandt wurde.  Heute noch bewährt bei Urämie, Lungenödem und Standardbehandlung zur Verminderung krankhaft erhöhter Eisenspeicher des Körpers.

 
AdstringensSubstanz (z. B. Gerbstoffe), welche die Oberfläche bestimmter Gewebe zusammenzieht und deren Absonderungen vermindert (Schleimhaut).
 
Aminosäurensind die Grundbausteine für Proteine. Es gibt 21 verschiedene beim Menschen. Sie sind immer in einer Art »Perlenkette« aneinandergereiht, die jedoch nicht ausgestreckt vorliegt, sondern in sich verknäult ist und so eine räumliche Struktur annimmt.
 
AnabolikumWirkstoff, der den Aufbaustoffwechsel des Körpers fördert.
 
AnaleptikumSubstanz mit zentral anregender Wirkung auf bestimmte Organsysteme wie z. B. Atem-, Gefäß- oder Zentralnervensystem.
 
AnalgetikumMedikament, das den Schmerz lindert oder beseitigt.
 
AnaphrodisiakumSubstanz, die sexuelle Impulse besänftigt oder unterdrückt.
 
Antibiotikasind Stoffe, die gegen Bakterien (Mikroorganismen) wirken. Sie werden als Medikament bei Infektionen verabreicht (z. B. Penicillin). Es gibt natürlich vorkommende (z. B. in Knoblauch) oder synthetisch hergestellte Antibiotika..
 
Antidepressivasind Medikamente, die gegen Depressionen verschrieben werden.
 
AntihelminthikumMittel zur Bekämpfung von Eingeweidewürmern.
 
AntipyretikumFiebersenkendes Mittel.
 
AntiseptikumDesinfizierendes antibakterielles Mittel, das die Entstehung von Entzündungen verhindern soll.
 
AntispasmodikumKrampflösendes Mittel, das die nicht unserem Willen unterliegenden unwillkürlichen Kontraktionen der glatten Muskulatur dämpft (Krämpfe, Konvulsionen usw.).
 
Antlitzdiagnose (kurz)auch als Gesichtsdiagnose oder Sonnenschau bezeichnet, ist ein wissenschaftlich nicht anerkanntes Diagnoseverfahren. Es handelt sich dabei um eine jahrtausend alte Erfahrung  unterschiedlichster Kulturen. Erste europäische Überlieferungen stammen von Hippokrates und Galen.
Diese Diagnoseform umfasst die Gliederung der verschiedenen Naturelle u.a. nach ihrer Kopf- , Körperform und/oder Konstitution um daraus bestimmte Neigungen zum Auftreten bestimmten Krankheiten bzw. auch Reaktionen auf therapeutische Reize voraussagen zu können.
 
AnästhetikumMedikament, das bestimmte Reizaufnahmeprozesse des Organismus abschwächt oder zur Gänze ausschaltet, wie z. B. den Tastsinn, Schmerzsinn usw.).
 
AperitifAppetitanregendes Getränk.
 
AphrodisiakumDen Geschlechtstrieb anregendes Mittel.
 
Arteriensind Blutgefäße, die vom Herzen wegführen.
 


Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z | Ö


Glossary V2.0